Nobian feiert Start als unabhängiger Hersteller von essenziellen Basischemikalien

2 July 2021

Unternehmen will CO2-Emissionen bis 2025 um weitere 25 Prozent reduzieren und bis 2040 klimaneutral werden

Nobian, ein in Europa führender Hersteller von essenziellen Basischemikalien, feiert heute seinen Start als eigenständiges Unternehmen, nachdem die Abspaltung von Nouryon abgeschlossen wurde. 

„Nobian zeichnet sich durch die sichere und zuverlässige Produktion von hochreinem Salz, Chlor-Alkali und Chlormethanen aus – essenziellen Chemikalien, die die Grundlage für Tausende von Produkten bilden, die Unternehmen und Verbraucher täglich verwenden“, sagt der President von Nobian, Knut Schwalenberg. 

"Wir starten aus einer starken Position heraus, mit langfristigen Kundenpartnerschaften, und wir engagieren uns für kontinuierliche Verbesserungen und Innovation“, betont Schwalenberg. Außerdem habe Nobian ein neues Organisationsmodell implementiert und die Kosten erheblich optimiert, um sein Wachstum als führender Anbieter von Basischemikalien zu beschleunigen. 

Nobian ist auf die Produktion von Salz, Chlor-Alkali und Chlormethanen spezialisiert, die für die Herstellung von Produkten wie Desinfektionsmitteln, leichten, langlebigen Kunststoffen, Aluminium, Elektroautos und Pharmazeutika unerlässlich sind. Das Unternehmen beschäftigt zirka 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hatte im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,0 Mrd. Euro. Es betreibt sieben moderne Produktionsstandorte in den Niederlanden, Deutschland und Dänemark und kann auf eine mehr als 100-jährige Tradition zurückblicken. In Deutschland produziert Nobian in Bitterfeld, Frankfurt am Main und Ibbenbüren. 

Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

Nobian setzt sein Engagement für Nachhaltigkeit als einen wesentlichen Bestandteil seiner Strategie und seines zukünftigen Wachstums fort. Das Unternehmen hat seinen CO2-Fußabdruck von 1990 bis 2020 um 45 Prozent reduziert. Bis 2025 will es seine Emissionen um weitere 25 Prozent reduzieren und seinen Anteil an erneuerbarer Energie bis 2025 auf 50 Prozent erhöhen. Nobian plant, bis 2040 klimaneutral zu werden. 

Das Unternehmen beabsichtigt, sein Geschäft im Bereich der Speicherung und Produktion von grüner Energie auszubauen, zum Beispiel in dem es sich an innovativen grünen Wasserstoffprojekten beteiligt und durch die Möglichkeit, Energie in seinen Salzkavernen zu speichern.

"Zusätzlich zu der Tatsache, dass wir unsere eigene Produktion nachhaltiger gestalten, sind die Produkte von Nobian wesentliche Rohstoffe, die ein höheres Maß an Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette unterstützen, wie zum Beispiel bei der Produktion von Elektroautos, Batterien, Dämmstoffen und Windrädern", erläutert der Deputy President von Nobian, Philipp Polenz. Nobian setze sich weiterhin für eine nachhaltige Zukunft ein und will dazu beitragen.

Nobian feiert Start als unabhängiger Hersteller von essenziellen Basischemikalien